Wir treiben Klima-Innovationen voran.

Als größte EU-Initiative für klimafreundliche Technologien fördern wir Innovationsprojekte, Start-ups und Nachwuchs-Innovatoren.

Unser Netzwerk besteht aus über 250 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Zivilgesellschaft.

Climate-KIC Deutschland

Torgauer Str. 12-15
10829 Berlin
+49 30 700 94 28 00
germany@climate-kic.org

Nora Zaremba

Home/Nora Marie Zaremba
Nora Marie Zaremba

About Nora Marie Zaremba

Beraterin für Start-ups in den erneuerbaren Energien und freie Journalistin, u.a. für den „der Freitag". Engagiert sich für den Ausstieg aus der Braunkohle.

Was für ein Gründertyp bist du?

Seit 2010 haben wir im Climate-KIC Accelerator europaweit über 500 Cleantech Start-ups gefördert und dabei verschiedenste Gründer kennengelernt. Einige haben ähnliche Werdegänge, Motivationen und Handlungsmuster, oft sind sie aber auch total unterschiedlich. Wer sich die Frage stellt, ob er selbst das Zeug zum Gründer hat, kann diese Frage vielleicht mit Blick auf die folgenden 4

Kenianische Studentin entwickelt Geschäftsidee gegen Dürre – Climate-KIC Sommerschule

Die Kenianerin Linda Ochwada will in ihrem Projekt Frauenrechte mit Klimaschutz verknüpfen. Die Idee hat sie in der Sommerschule von Climate-KIC entwickelt.   „Das Journey-Programm von Climate-KIC hat mich richtig aus meiner Komfortzone geholt – aber im positiven Sinne“, lacht Linda Ochwada. Die 28-Jährige mit dem pink gefärbtem kurzen Haar trägt große Kreolen und einen

5 Tipps für den Erfolg von Start-ups im Cleantech-Bereich

„In einer Welt, die sich jeden Tag rapide wandelt, ist es das größte Risiko, kein Risiko einzugehen.“ Der Satz stammt von Mark Zuckerberg, als er gerade 20 Jahre alt war. Er betrat mit seiner Idee absolutes Neuland. Heute ist Zuckerberg einer der erfolgreichsten Unternehmer aller Zeiten. Mut beweist, wer Neuland betritt und ein eigenes Unternehmen

Vom Cookie-Stick zum Solar Prism Farming – 8 spannende Ideen für mehr Klimaschutz

In der Green Garage von Climate-KIC auf dem Berliner EUREF-Campus herrscht eine entspannte Atmosphäre. Den acht Teams, die bei den Greenhouse Final Pitches ihre Idee in fünf Minuten vor einer dreiköpfigen Jury und dem Publikum präsentieren, ist keinerlei Aufregung anzumerken. „Heute gibt es ja keinen Gewinner “, erklärt Jurymitglied Björn Grindberg, Innovation Lead bei Climate-KIC. „Es geht eher darum, dass wir die Ideen kennenlernen und konstruktive Kritik üben.“