Wir treiben Klima-Innovationen voran.

Als größte EU-Initiative für klimafreundliche Technologien fördern wir Innovationsprojekte, Start-ups und Nachwuchs-Innovatoren.

Unser Netzwerk besteht aus über 250 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Zivilgesellschaft.

Climate-KIC Deutschland

Torgauer Str. 12-15
10829 Berlin
+49 30 700 94 28 00
germany@climate-kic.org

Green Economy

Home/Tag:Green Economy

Frischer Wind aus Wien und Zürich.

Die Climate-KIC Accelerators in Wien und Zürich freuen sich diesen Sommer auf diese 9 fantastischen Start-ups: Und wir freuen uns mit! Schweiz: Advantec Polymers – hilft mittels einer speziellen Chemikalie den Energieverbrauch bei industriellen Prozessen zu reduzieren. AURAIA – www.auraia.com – berechnet Risiken in den Bereichen Luftqualität, Klima, Gesundheit und Finanzen. Das Ziel? Die Förderung

Wer gewinnt das Rennen um die neue Mobilität? Europäische Start-ups!

Radbonus, Nüwiel oder ebee Smart Technologies - diese drei Start-ups sind wie einige weitere aus dem Climate-KIC Accelerator im Bereich der Elektromobilität tätig. Die Frage, wie sich unsere Mobilität von morgen gestaltet, ist eine der spannendsten überhaupt. Denn während die Veränderungen für einen emissionsarmen Stromsektor weitgehend feststehen - hier setzen wir auf Erneuerbare Energien -

„Mein Ratschlag an Frauen: Probiert die Cleantech-Szene aus“

Das Start-up SunZilla hat ein mobiles Solarkraftwerk entwickelt und will damit eine grüne, nachhaltige und geräuschlose Alternative zu Dieselgeneratoren bieten. Derzeit ist SunZilla im Accelerator-Programm von Climate-KIC. Wir haben Mitgründerin Leonie Gildein (28) gefragt, wie sie in den Cleantech-Bereich gekommen ist, warum es in der Szene immer noch so wenige Frauen gibt und welchen Ratschlag sie für

Erneuerbare Energien in der Internetwelt

Kommunikation ohne das Internet ist für viele von uns heutzutage nicht mehr denkbar. Doch unser digitales Leben verbraucht enorm viel Strom. Der Energiekonsum des IT-Sektors macht rund sieben Prozent der weltweit verbrauchten Energie aus. „Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch“, sagte Niklas Schinerl, Energieexperte bei Greenpeace. Seit 2009 fordert

Studie: Jeder zweite neue Arbeitsplatz durch Start-ups geschaffen

Wie steht es um Europas Start-up-Szene? Für den zweiten “Europäischen Start-up-Monitor” wurden 2.515 Start-ups, 6.340 Gründer und 23.774 Mitarbeiter aus 17 europäischen Ländern und Israel befragt. Letzte Woche veröffentlichten der Bundesverband Deutsche Start-ups und das European Start-up Network (ESN) die Ergebnisse. Wir haben spannende Antworten gefunden: Wie groß ist Cleantech in der Start-up-Szene? 14,7 Prozent

Brauchen wir überhaupt Klimakonferenzen für aktiven Klimaschutz?

Vom 7. bis 18. November ist es wieder soweit: Die Welt trifft sich zum Klimagipfel – dieses Jahr in Marrakesch. Was sind die nächsten Schritte, nach dem das Weltklima-Abkommen bereits von vielen Ländern ratifiziert worden ist? Welchen Einfluss hat es konkret für uns in Deutschland? Brauchen wir Klimakonferenzen überhaupt, um lokal, regional bzw. national aktiven

Cleantech-Innovationen: Was macht ein Land erfolgreich?

Welche Länder werden in den kommenden zehn Jahren die meisten unternehmerischen Cleantech-Innovationen hervorbringen? Dieser Frage gingen die Studienautoren unter der Federführung von Michele Parad nach. Der Global Cleantech Innovation Index 2014 wurde gemeinsam vom WWF und der Cleantech Group erarbeitet und veröffentlicht. Wir wollten natürlich Europa und Deutschland weit vorne sehen. Schauen wir uns an,

Kann und will die europäische Wirtschaft beim Klimaschutz mitziehen?

In Paris hatten die Staaten erfolgreich um Regeln zum Klimaschutz gerungen. Wirksam wird dieser nur, wenn man es dann auch macht. Wie steht die europäische Wirtschaft dazu? Kann und will sie beim Klimaschutz mitziehen? Antworten darauf gibt die in Paris vorgestellte Studie „Creating a roadmap for the diffusion of radical climate innovation in European business“

Wo sind die Gründerinnen in der Green Economy?

Die Gründerszene ist eine Männerdomäne. Wirklich? Laut Gründungsmonitor 2014 sind bei Gründungsprojekten im Nebenerwerb Frauen und Männer etwa gleich stark vertreten. Beim Vollerwerb sieht es allerdings schon anders aus. Nur jede dritte Gründung in Vollzeit wird von einer Frau umgesetzt. Und in der grünen Gründerszene sind Frauen anscheinend noch weniger vertreten, denn bei den über