Wir treiben Klima-Innovationen voran.

Als größte EU-Initiative für klimafreundliche Technologien fördern wir Innovationsprojekte, Start-ups und Nachwuchs-Innovatoren.

Unser Netzwerk besteht aus über 250 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Zivilgesellschaft.

Climate-KIC Deutschland

Torgauer Str. 12-15
10829 Berlin
+49 30 700 94 28 00
germany@climate-kic.org

Bewerbung

Home/Tag:Bewerbung

95.000 Euro und mehr für grüne Start-ups

Europas größter Accelerator für Cleantech Start-ups startet ab sofort seine nächste Förderrunde: Wer skalierbare und technologisch vielversprechende Geschäftsideen mit hoher Klimarelevanz hat, kann sich noch bis zum 13.08.2017 bewerben. Jetzt bis zum 13. August bei Climate-KIC bewerben! Der Climate-KIC Accelerator hat seit 2010 mehr als 900 grüne Start-ups unterstützt, darunter tado, Thermondo, Green City Solutions

5 Tipps für den Erfolg von Start-ups im Cleantech-Bereich

„In einer Welt, die sich jeden Tag rapide wandelt, ist es das größte Risiko, kein Risiko einzugehen.“ Der Satz stammt von Mark Zuckerberg, als er gerade 20 Jahre alt war. Er betrat mit seiner Idee absolutes Neuland. Heute ist Zuckerberg einer der erfolgreichsten Unternehmer aller Zeiten. Mut beweist, wer Neuland betritt und ein eigenes Unternehmen

Wie kommt man in den Climate-KIC Accelerator? Start-up ZOLAR über ihre Bewerbung

Bis zum 31. Juli können sich Start-ups für den Climate-KIC Accelerator bewerben. Wie meistern die Start-ups den Bewerbungsprozess, was kann man aus der Bewerbung für sich ziehen, was löst die Bewerbung aus? Darüber erzählt Gregor Loukidis von ZOLAR, die gerade im aktuellen Batch dabei sind. ZOLAR ist ein Anbieter von Solaranlagen und Stromspeichern. Mithilfe eines

Gesucht: mutige Macher. Geboten: Climate-KIC Accelerator.

Hier ist der erneute Call an alle Macher: Mutige, die sich und ihr Start-up im grünen Bereich des Klimaschutzes entwickeln wollen, können sich ab 1. Januar 2016 für den Accelerator von Climate-KIC bewerben. Mit dem ersten weltweiten Klima-Abkommen steht eines fest: Menschen, die den Klimaschutz umsetzen, werden mehr gebraucht als je zuvor. In allen Wirtschaftsbereichen