Gewinner kommen aus Kanada, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Kenia / Finalisten präsentierten ihre Ideen beim Start Up Energy Transition Tech Festival in Berlin

Start Up Energy Transition (SET) – eine Initiative der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem World Energy Council – hat die Gewinner des SET Award 2018 für die vielversprechendsten Beiträge zur Energiewende und zum Klimaschutz in sechs Kategorien bekannt gegeben: Ionomr Innovations (Kanada) in der Kategorie Emissionsarme Produktion; ForCity (Frankreich) in der Kategorie Intelligente Netze und Plattformen; Coolar (Deutschland) in der Kategorie Energieeffizienz, smarte Geräte und Speicher; Skeleton Technologies (Deutschland) in der Kategorie Innovative Mobilität; SOLHO (Niederlande) in der Kategorie Energie, Wasser und Nahrung; Acacia Innovations (Kenia) in der Kategorie Sonderpreis UN-Nachhaltigkeitsziel 7.

Bei der Preisverleihung in Berlin lobte Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, die hohe Qualität der diesjährigen Gewinner und Finalisten: „Der SET Award 2018 zeigt, dass Energiewende und Klimaschutz weltweit einige der besten Gründerinnen und Gründer anzieht. Ich bin natürlich besonders stolz auf die Gewinner; aber auch der Wettbewerb insgesamt war großartig. Viele Beiträge zeigten ein hohes Maß an Innovation, Ehrgeiz und Expertise. Das ist genau das, was wir brauchen auf unserem Weg zu einer nachhaltigen Energiezukunft. Alle sind herzlich eingeladen, sich weiter an unserer SET-Initiative zu beteiligen, denn sie bietet ein rasch wachsendes Netzwerk für Unternehmen, die etwas für die globale Energiewende tun wollen.“

Die Gewinnerunternehmen wurden bei einem gemeinsamen Abendempfang des SET Tech Festivals, der Energie-Blockchain-Konferenz „EventHorizon“ und des „Berlin Energy Transition Dialogue“ prämiert. Eine internationale Jury wählte die Gewinner aus über 400 Bewerbungen aus 68 Ländern aus. 18 Start-ups kamen ins Finale, darunter auch das Climate-KIC Start-up MotionTag, und präsentierten ihre Ideen beim SET Tech Festival am 16. April in Berlin. Darüber berichtet bereits die RBB Abendsschau am Montag.

Coolar werden beim Start Up Energy Transition Award als Vorreiter der Energiewende ausgezeichnet

Coolar gewann in der dritten Kategorie: Energieeffizienz, smarte Geräte und Speicher. Das Climate-KIC Start-up Coolar welches seine Idee unter anderem bei der Climate-KIC Journey, im Greenhouse Programm, als auch im Climate-KIC Accelerator entwickelte, arbeitet an einem Kühlschrank, der ohne Strom auskommt und stattdessen mit Solarwärme und Wasser funktioniert. Damit können zum Beispiel Impfstoffe in entlegenen Krankenhäusern ohne Netzanschluss kühl gehalten werden. Die Kühlungstechnik bietet eine Lösung für eine bedeutende Ursache klimaschädlicher Emissionen: ineffiziente Kühlgeräte. Die Technologie kann in vielen Sektoren und Regionen eingesetzt werden, die dringend Fortschritte im Bereich Kühlung benötigen.

Mehr zu den weiteren Gewinnern des SET Award 2018 findet sich hier.

Über Start Up Energy Transition

Start Up Energy Transition (SET) ist eine globale Initiative für innovative Vorreiter bei Energiewende und Klimaschutz. Sie umfasst den SET Award, das SET Tech Festival und das SET-Netzwerk. Angetrieben von der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem World Energy Council verbindet die Initiative Akteure aus den Bereichen Start-ups, Risikokapital und Investition sowie öffentliche Hand. In der aktuellen Runde wird der Wettbewerb vom Partnerland Kanada und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt. Darüber hinaus beteiligen sich über 100 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen an der Initiative.

Weitere Informationen zur SET-Initiative, zum SET Tech Festival und zum SET Award mit seinen Gewinnern und Finalisten unter www.startup-energy-transition.com.

Berlin Energy Transition Dialogue und Berlin Energy Week

Dieses Jahr ist das SET Tech Festival Teil der Berlin Energy Week. Kern der Berlin Energy Week vom 16. bis 20. April bildet der Berlin Energy Transition Dialogue mit seinem Rahmenprogramm. Ergänzt wird die Woche durch das SET Tech Festival, die Energie-Blockchain-Konferenz „EventHorizon“ und das Urban Energy Forum unter dem Motto „Engine of the global energy transition“. Der Berlin Energy Transition Dialogue wird von der Bundesregierung gemeinsam mit dem Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE), dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar), dem Beratungsunternehmen eclareon sowie der dena veranstaltet.

Weitere Informationen zum Berlin Energy Transition Dialogue und zur Berlin Energy Week unter www.energiewende2018.com (auf Englisch).

Bildquelle: Deutsche Energie-Agentur/Pedro Becerra.