Innovative Klimaschutzkonzepte innerhalb von 24 Stunden entwickeln – das ist die Aufgabe beim Climathon, der am 28. Oktober in über 100 Städten weltweit stattfindet. Zusammen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft bringen wir dieses Jahr die zweite Ausgabe des 24-stündigen Ideenmarathons auf die Straße.

„Nachdem letztes Jahr bereits 2,6 Millionen Teilnehmer, verteilt auf 6 Kontinenten zeitgleich Lösungen für die Klimaprobleme von 19 Städten entwickelt haben, freuen wir uns riesig, dass wir für den zweiten Climathon die Zahl der partizipierenden Städte noch einmal deutlich erhöhen konnten“,

so Julia Milbredt, Organisatorin des Climathon und Education Managerin bei Climate-KIC.

Direkte Bürgerbeteiligung an innovativen Lösungen für den Klimawandel

Mit dem Climathon gibt Climate-KIC Menschen weltweit die Möglichkeit, sich direkt an Lösungen für den Klimawandel zu beteiligen. Innerhalb von 24 Stunden gilt es, innovative Ideen für Herausforderungen des Klimawandels in Großstädten rund um die Welt zu entwickeln. Die beste Idee wird vor Ort von einer Jury, bestehend aus relevanten lokalen Interessenvertretern, ausgewählt. Im Anschluss arbeiten die Städte mit ihrem jeweiligen Gewinnerteam die Idee zu realisierbaren Maßnahmen gegen den Klimawandel weiter aus.

„Für die Teilnehmer lohnt sich der Climathon in dreifacher Hinsicht: Sie können lokal gegen den Klimawandel aktiv werden, sich mit motivierten und engagierten Menschen vernetzen und Teil eines globalen Klimaschutz-Projekts werden“,

betont Julia.

Mitmachen beim Climathon in Berlin oder Frankfurt

In Deutschland findet der Climathon in diesem Jahr in Frankfurt und Berlin statt.

climathon-frankfurt

In Frankfurt geht es um folgende Problemstellung:

2015 wurde die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung von der UN verabschiedet. Die 17 Ziele sollen dazu dienen langfristig eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Entwicklung der Welt zu sichern. Aber wie können wir in Frankfurt lokal dazu beitragen große Ziele wie nachhaltiges Wirtschaften, nachhaltigen Konsum und Produktion oder Klimaschutz in die Tat umzusetzen? Wie können wir im Quartier klimagerecht leben und nachhaltiges Handeln in unseren Alltag – als BürgerIn, Verein oder Unternehmen – integrieren?

Details zum Programm in Frankfurt

climathon-berlinIn Berlin gilt es, gleich drei Herausforderungen zu lösen:

  1. Entwicklung eines Leitfadens für eine Zero-Waste Schule: wie könnte ein solches Konzept konkret aussehen?
  2. Wie lässt sich in Berlin der Entsorgungsverkehr für die Abholung der Abfälle aus den privaten Haushalten reduzieren?
  3. Welche Anreize können geschaffen werden, um die Nutzung von Bike-Sharing im Quartier Moabit West für a) Anwohner und b) Pendler attraktiv zu machen?

Weitere Informationen zum Climathon in Berlin

„Egal ob in Frankfurt oder Berlin – der Ideenmarathon soll kreative, engagierte und motivierte Bürger und Unternehmer zusammenbringen, um gemeinsam Projektideen zu entwickeln. Start-Ups, Ingenieure, Informatiker, Studenten, Unternehmer, Schüler – alle sind eingeladen, in interdisziplinären Teams innovative Ideen zu entwickeln“,

sagt Julia und ruft damit alle Interessierten zur Teilnahme auf.

Melde dich noch bis zum 16. Oktober an und trage dazu bei, die Herausforderungen deiner Stadt zu lösen! (Anmeldung im Menü über „Join“)

Das Event ist kostenfrei und du wirst 24 Stunden mit den besten Coaches, Experten, Arbeitsräumen sowie leckerem Essen und Getränken versorgt.

Highlights des Climathon 2015